AOL bietet Datendiebstahl Versicherung an

September 14, 2006 Von: Lars Sprenger Kategorie: Allgemein

AOL versucht mit einem neuen Zusatzangebot gegen seine weiter sinkenden Kundenzahlen vorzugehen. Eine kostenlose Versicherung gegen Datendiebstahl und Computerschäden soll in Zukunft den Dial-up-Kunden der Advantage- und High-Speed Essentials-Pakte zur Verfügung stehen. Die Versicherung übernimmt die US-Versicherungsgruppe American International Group. Das Angebot bleibt vorerst auf die USA beschränkt, aufgrund rechtlicher Unvereinbarkeiten sind Einwohner des Bundesstaates New York von dem Service ausgenommen.

Bei Datendiebstählen von Versicherungsnummern, Bankdaten und ähnlichen Informationen werden insgesamt bis zu 10.000 Dollar Schadenersatz ausbezahlt. Die Reparatur beschädigter Computer wird zusätzlich mit Zahlungen bis zu 1.000 Dollar gedeckt, der Betrag wird jedoch am aktuellen Wert des jeweiligen Computers gemessen und kann sich demnach deutlich verringern. Fällt der entstandene Schaden in den Wirkungsbereich der Haushaltsversicherung des Benutzers, so wird diese zuerst für den Schadensersatz herangezogen. Durch Datendiebstahl entstandene Kosten und Behördenwege werden ebenfalls mit bis zu 1.000 Dollar von der Versicherung gedeckt. In diesem Rahmen anfallende Notariatskosten, Ferngespräche und ähnliche Kosten werden ebenfalls rückerstattet.

Um die AOL-Versicherung in Anspruch nehmen zu können, müssen Kunden das Premium Computer Check-up-Programm verwenden. Diese ebenfalls kostenlos zur Verfügung gestellte Software beinhaltet neben einer Firewall auch einen Start-up Optimizer sowie ein Check-up-Tool, das sämtliche vorhandene Programme scannt um Fehler oder Probleme aufzuzeigen. Analysten sehen in diesem Schritt einerseits den Vorsatz des Unternehmens, zahlenden Kunden durch dieses zusätzliche Angebot mehr Funktionen und Services zur Verfügung zu stellen. Andererseits könnte damit die Strategie verfolgt werden, den bezahlten Service von den kostenlosen Angeboten abzuheben.

Ein weiteres zur Verfügung gestelltes Programm für die angesprochenen Kundenschicht soll zur besseren Sicherung von online eingetragenen Daten beitragen, ein zusätzliches Software-Angebot sorgt für die endgültige Vernichtung von gelöschten Daten, um eine spätere Reaktivierung und damit einhergehenden Missbrauch zu vermeiden. Neben den kostenlosen Zusatzdiensten für Premium-Kunden plant AOL ein Total Care-Paket in den Verkauf zu bringen, das unter anderem ein automatisches Back-up-System beinhaltet. Verkaufspreise für dieses Service seien noch nicht festgelegt, derzeit laufe die Entwicklung in der Beta-Phase. (pressetext.ch)


banner
Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method adsensem::footer() should not be called statically in /www/htdocs/w00a6163/w3news/wp-includes/plugin.php on line 406