T- Home investiert mehr in DSL- Ausbau

Oktober 01, 2009 Von: Lars Sprenger Kategorie: Breitband

Der flächendeckende Ausbau mit einem funktionstüchtigen DSL Netz in ganz Deutschland wird von der Telekom und den Gemeinden bereits seit Jahr und Tag vorangetrieben. Doch erst in diesem Jahr hatte die Telekom die Mittel hierfür von 300 Millionen Euro auf 200 Millionen Euro gekürzt. Der Ausbau des DSL Netzes insbesondere in ländlichen Regionen lohne sich nicht mehr für sie. Denn die Bundesnetzagentur hatte beschlossen, dass Drittanbieter geringere Entgelte für die Nutzung der Leitungen der Telekom zahlen sollten.

Doch mittlerweile hat sich scheinbar die Lage des Konzerns verändert und er teilte mit, dass er noch in diesem Jahr mehr als 750 Verträge mit Kommunen abschließen will, um das DSL Netz auszubauen. Das sind fast doppelt so viele, wie es noch 2008 waren. Die Kommunen müssen sich allerdings an den teuren Ausbauten des DSL Netzes beteiligen. Hierfür stehen zwar zahlreiche Fördermittel zur Verfügung, alleine der Freistaat Bayern unterstützt den Ausbau mit 38 Millionen Euro. Die Gewährung der Fördermittel ist allerdings an sehr strenge Kriterien gebunden. Dadurch wiederum wird die Beantragung sehr kompliziert, so dass viele Gemeinden auf die Zuschüsse verzichten. Der Abruf der Gelder laufe nur schleppend, erklärten die zuständigen Stellen.

Ebenfalls beharrten viele Gemeinden nach wie vor auf dem teureren Ausbau mit den Kabeln der Telekom, als sich einen DSL Anschluss via Funk zuzulegen. Dieser sei zwar kostengünstiger, aber eben auch nicht so leistungsfähig, wie die Netze der Telekom. Deshalb entscheiden sich die Kommunen auch weiterhin lieber für die Telekom.

Ebenfalls freut sich der Freistaat Bayern über die neuerlichen Ausbauaktivitäten der Telekom. Im vergangenen Jahr wurden 400 Gemeinden beim Ausbau berücksichtigt, alleine 100 davon waren in Bayern. Und auch für den neuerlichen Ausbau erhoffen sich die Gemeinden, dass wieder viele aus ihrem eigenen Freistaat dabei sein werden. Kritiker hingegen sehen das Ganze als schwierig an, da das ursprünglich geplante Ziel nicht mehr erreicht werden könne. Denn einst sollte flächendeckend in ganz Deutschland DSL bis 2010 zur Verfügung stehen. Dies werde aber kaum noch möglich sein, wie die Kritiker der Telekom immer wieder betonen.

Weitere Informationen gibt es auf der offizellen Webseite von T- Home.


banner
Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method adsensem::footer() should not be called statically in /www/htdocs/w00a6163/w3news/wp-includes/plugin.php on line 406