Teles verringert Grundgebühr für Internet über Satelit bei SkyDSL in den ersten Monaten

Januar 19, 2010 Von: Lars Sprenger Kategorie: Breitband

Bei dem Angebot SkyDSL von Teles erhalten Neukunden derzeit bis zu 6 Monate die Grundgebühr reduziert. Bei dem Angebot erhält der Kunden einen Internetzugang über Satelit, hier wird die Eutelsat- Plattform genutzt, bei dieser Form ist das schnelle Internet auch auf ländlichen Regionen verfügbar, so dass hiermit gerade Kunden angesprochen werden, die keinen DSL- Zugang bestellen können. Die maximalste Geschwindigkeit liegt derzeit bei SkyDSL bei 36 MBit/s, allerdings gegen eine Abrechnung des Volumens nach Megabyte. Unterschieden wird zwischen 2 Varianten, einmal gibt es einen Internetzugang der die Internetverbindung in beide Richtungen über Satelit abwickelt und bei der anderen Variante braucht man einen herkömmliche Telefonanschluss der den Rückkanal aufbaut und somit zusätzliche Kosten verursacht.

Im SkyDSL2+ Tarif benötigt man keinen Rückkanal, es fallen also keine weiteren Kosten an. Der monatliche Preis richtet sich nach der gewählten Vertragslaufzeit. Wer sich nicht binden möchte, also jederzeit kündigen möchte, bezahlt im Monat 64,90 Euro, die Einrichtungsgebühr liegt bei 99 Euro und die benötigte Hardware kostet einmalig 399 Euro. Bei 12 und 24 Monaten fallen im Monat 59,90 Euro an, hier bezahlt man derzeit die ersten 6 Monate nur 17,90 Euro. Ebenfalls 99 Euro beträgt die Einrichtungsgebühr bei einer Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten, wer sich für 24 Monate binden möchte, dem wird diese erlassen. Bei diesen beiden Tarifen kann man zu dem die Hardware für jeweils 39,90 Euro auf 10 Monate kaufen, man muss also nicht auf einmal den Gesamtpreis von 399 Euro kaufen. Für Kunden die sich für den Tarif ohne Mindestvertragslaufzeit entscheiden gilt, wenn man innerhalb der ersten 6 Monate auf eine längere Vertragslaufzeit wechselt, dass man dann die zuviel gezahlten Gebühren automatisch wieder zurück erhält. Die Geschwindigkeit beträgt 3584 KBit/s im Download und 384 KBit/s im Upstream.

Für die nächsten Tarife ist jeweils ein herkömmlicher Internetzugang über das Telefonkabel notwendig, dadurch entstehen also weitere Kosten. Auch bei diesen Tarifen richtet sich die monatliche Grundgebühr nach der Vertragslaufzeit. Bei einer Geschwindigkeit von 1500 KBit/s und keiner Vertragslaufzeit liegt der monatliche Preis bei 29,90 Euro, wer sich für eine längere Laufzeit, also 12 oder 24 Monate entscheidet, der bezahlt 5 Euro weniger und liegt dann bei 24,90 Euro pro Monat. Hier fallen derzeit die ersten 6 Monate sogar nur 9,90 Euro pro Monat an. Für den Tarif mit 3000 KBit/s bezahlt man monatlich 39,90 Euro ohne Vertragslaufzeit und 34,90 Euro bei einer Vertragslaufzeit von 12 und 24 Monaten, hier fallen in den ersten 6 Monaten 14,90 Euro an. Für das doppelte an Geschwindigkeit, also 6000 KBit/s, bezahlt man bei keiner Vertragslaufzeit 59,90 Euro und jeweils 20 Euro weniger, wenn man sich für 12 oder 24 Monate entscheidet, der Preis für die ersten 4 Monate liegt hier bei 39,90 Euro. In diesem Tarif ist zu dem ein Upgrade der Geschwindigkeit auf 36 MBit/s möglich, dieser kostet 9,90 Euro pro Monat mehr.

Für alle Tarife ohne Vertragslaufzeit und über 12 Monate gilt ebenfalls eine Einrichtungsgebühr von 99 Euro, bei 24 Monaten entfällt diese. Die Hardware für diese Tarife kostet in diesen Tarifen 99 Euro, bei 12 und 24 Monate kann man die über 10 Monate für jeweils 9,90 Euro abbezahlen. Wer möchte kann zu dem die Geschwindigkeit auf das Doppelte erhöhen, dann bezahlt man 1,5 Cent pro Megabyte, ansonsten ist das verbrauchte Volumen inklusive.

Weitere Informationen auf der Webseite von SkyDSL.


banner
Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method adsensem::footer() should not be called statically in /www/htdocs/w00a6163/w3news/wp-includes/plugin.php on line 406