Mobilfunk wird schneller

Oktober 11, 2009 Von: Lars Sprenger Kategorie: Mobilfunk

Wer Mobilfunk zur Datenübertragung nützt, der kann ein Lied davon singen, wie schlimm es ist, dass nicht überall flächendeckend UMTS verfügbar ist. Desswegen setzt man nun auf den Ausbau von LTE.
Mithilfe der LTE-Technologie wird es bald möglich sein, mobil Daten mit bis zu 1 Gbit/s zu übertragen. Im Bereich Stockholm beispielsweise ist das Netz schon im Einsatz. Deutschland ist ein bisschen langsamer, aber ist schon dabei die Netze auszubauen. Die Zukunft von LTE ist nicht einzig die schnelle Datenübertragung, sondern beispielsweise auch die störungsfreie Übertragung von Radioprogrammen in Kfz und noch vieles mehr.

Die EU investiert in die neue Technik 18 Millionen Euro in die Entwicklung und den Ausbau von LTE, das man auch 4G nennt. Es soll dann flächendeckend eine schnelle Anbindung ins Internet bieten, unabhängig von Steckdosen oder irgendwelchen Glasfaserkabeln. Das schafft natürlich Arbeitsplätze beim Ausbau der Infrastruktur, aber natürlich auch bei den Handymodellen oder den USB Sticks oder Empfangsteilen in Notebooks. Weltweit wird diese Entwicklung für Aufsehen sorgen und uns das Leben leichter machen. Ab 2010 soll das neue Netz in Deutschland starten. Sowohl Telekom, als auch Vodafone testen bereits den Betrieb in ländlichen Regionen, das wohl nie, oder vielleicht erst in Jahren mit DSL versorgt werden können. LTE ist die Abkürzung für Long Term Evolution und wird in den kommenden Jahren sicher alte Netze ersetzen und überflüssig machen. Wer sich in Zukunft ein neues Gerät anschafft, sollte vielleicht darauf achten, ob es schon mit dem neuem Netz zusammenarbeitet, damit man nicht schon bald wieder nachrüsten muss.


banner
Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method adsensem::footer() should not be called statically in /www/htdocs/w00a6163/w3news/wp-includes/plugin.php on line 406