Werbefinanzierte Smartphone- Tarife bei Jüngeren immer beliebter

Juli 11, 2013 Von: Lars Sprenger Kategorie: Tarife


Warning: fsockopen(): unable to connect to vergleich.check24.de:80 (Connection refused) in /www/htdocs/w00a6163/w3news/wp-content/plugins/dslrechner/dr/form.class.php on line 183

Nach einer Studie des Marktforschungsinstituts YouGov die von Telefonica beauftragt worden sind, würden 59 Prozent der befragten zwischen 18 und 24 Jahre einen werbefinanzierten Smartphone- Tarif wählen. Aber auch ältere Altersgruppen sind dem Finanzierungsmodell aufgeschlossen, so haben 49 Prozent der 25 bis 44-jährigen zu mindestens ein Interesse an diese Tarife. 40 Prozent der Altersgruppe haben dahin entweder gar kein Interesse oder nur gering, 11 Prozent besitzen erst gar kein Smartphone. Insgesamt wurden über 1000 Leute befragt. Laut Telefonica sieht man sich in der Umfrage bestätgt mit seinem eigenen und einzigen werbefinanzierten Prepiad- Angebot unter der Marke Netzclub bestätigt, alleine im Jahre 2012 habe man die Kundschaft verdoppelt können und kann auf bekannte Werbeträger wie Zalando oder Lovefilm verweisen.

Bei dem Tarif Sponsored Surf- Basic Tarif kann man kostenlos im Internet surfen, im Tarif sind 100 Megabyte für die volle Geschwindigkeit enthalten, ab dann wird man gedrosselt. Für das Telefonieren oder Simsen muss aber gezahlt wird, so kostet eine Minute in alle Netz 9 Cent, genauso viel wie eine SMS in alle nationalen Mobilfunknetze. Für 6,95 Euro mehr im Monat kann man das inkludierte Volumen auf 500 Megabyte aufstocken, für 3,95 Euro gibt es 100 SMS in alle Netze. Die Prepaid- Karte kostet einmalig nichts und wird kostenlos nach Hause geschickt.

Um den Tarif zu finanzieren, erklärt sich der Kunde Vorteilsangebote der Partner zu bekommen, diese erhält er entweder per SMS, MMS oder E- Mail, allerdings maximal begrenzt auf 30 Stück pro Monat.


banner
Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method adsensem::footer() should not be called statically in /www/htdocs/w00a6163/w3news/wp-includes/plugin.php on line 406